Aushängeschild des Schweizer Frauen-Fussballs

Lia Wälti ist ein Aushängeschild des Schweizer Frauen-Fussballs. Das dieses Mädchen aus Langenau bei St.Gallen besonderes Talent hat, wird bereits früh klar. Als 13-Jährige kommt sie ins Ausbildungszentrum des Schweizerischen Fussballverbandes in Huttwil. Bis zur U16 spielt Lia bei den Jungs und setzt sich durch. Danach folgt schon der Sprung ins NLA Kader der YB-Frauen, wo sie in ihrem ersten Jahr Schweizer Meisterin wird. 2013 heuert sie bei FFC Turbine Potsdam an, bestreitet 97 Spiele in der 1. Bundeliga und wird DFB Hallenpokal Sieger. Dann folgt der große Sprung nach England, zum Traditionsverein FC Arsenal und ein Jahr später die Ernennung zur Kapitänin der Schweizer Nationalmannschaft. Doch trotz ihrer großen Erfolge hat sich Lia Wälti Ihre Natürlichkeit bewahrt und begeistert mit ihrer frischen Art und ihrem sympathischen Charakter. Aggressiv, unbequem und dominant, das ist sie nur auf dem Spielfeld.

0
TikTok Follower
0
Instagram Follower